to top

DIY Heizkörperverkleidung selber bauen – Anleitung

heizkoerperverkleidung diy selber bauen

Lange habe ich mich mit dem Thema Heizkörperverkleidungen beschäftigt und recherchiert wo man diese bestellen oder anfertigen lassen kann. Es gibt wenige fertige zu kaufen, allerdings haben die für mich ein komplett unbrauchbares Maß und sind optisch auch nicht wirklich das was ich mir vorstelle. Der erste Kostenvoranschlag von einer Tischlerei war 2500€ für eine Heizungsverkleidung aus Holz. Oha! Na dann halt selber bauen, wieso auch nicht? Dann wird es wenigstens so, wie ich es mir vorstelle und ich muss nur die Materialkosten zahlen. Also fertigte ich eine Skizze an, genau nach meiner Vorstellung wie es am Ende aussehen soll. Die Stelle, an der die Heizung steht, habe ich ausgemessen und kannte somit die genauen Maße (Höhe, Breite, Tiefe) der Heizungsverkleidung.
heizung_mass
Mit meiner Skizze bin ich in den nächsten Baumarkt und habe mir MDF Platten in 10mm Stärke nach meinen Vorgaben zuschneiden lassen. Das Gitter konnte ich ebenfalls direkt ins richtige Maß sägen lassen. Außerdem hat die Platte die für oben gedacht ist eine schöne Rundung an den Kanten bekommen, diese hat eine Stärke von 22mm.
Mit den Platten, Schrauben, Schleifpapier und Farbe bin ich nach Hause und habe direkt losgelegt.

Materialliste für deine DIY Heizkörperverkleidung
1 MDF Platten in 10mm und 22mm Stärke
2 Holzleim: Ponal Holzleim*
3 Metallwinkel: Winkel 8 Stück*, Flachverbinder*
4 Schrauben: 3x10mm*
5 Akkubohrer: Bosch Akkuschrauber*
6 Holzgitter: bekommt ihr im Baumarkt
7 Zierleisten: bekommt ihr im Baumarkt
8 Schleifpapier mittelgrob: bekommt ihr im Baumarkt, ein Bogen reicht
9 Holzlack: Sprühlack weiß*
10 Pinsel, Rolle, Farbwanne: Set*

DIY Heizkörperverkleidung nach Maß selber bauen

Ihr werdet sehen, es ist gar nicht so schwer eine schöne Heizungsverkleidung selbst zu bauen. Ihr braucht nur ein kleines bisschen handwerkliches Geschick und 1-2 Tage Zeit.

DIY Heizungsverkleidung
DIY Heizungsverkleidung

Schritt 1: Als erstes werden die Metallwinkel an die Bretter geschraubt um den Korpus zu bauen. Zusätzlich noch Leim auftragen, damit es wirklich fest ist. Denn da das Brett nur 1cm dick ist, können auch nur sehr kurze Schrauben hineingebohrt werden. Daher sollte man zusätzlich Leimen damit es wirklich stabil ist.

Schritt 2: Nun die beiden Bretter miteinander verschrauben. Achtet darauf saubere Kanten zu haben. Es soll möglichst wenig überstehen, damit ihr später nicht so viel Schleifen müsst. Wenn man direkt sauber arbeitet hat man am Ende weniger Arbeit 🙂

Schritt 3: Nun noch das Brett unten und oben anbringen. Auch hier wieder mit Leim und einem Metallverbinder. So ist es richtig fest und stabil.

Der Korpus unserer DIY Heizungsverkleidung ist somit fertig. Wie ihr seht ist mein Heizkörper wesentlich kleiner als die Heizkörperverkleidung. Aber ich wollte direkt den ganzen Platz nutzen und finde so sieht es deutlich besser aus.

Schritt 4: Jetzt gehts es ans Streichen. Ein Tipp: Holt euch für das Gitter auf jeden Fall Farbe zum Sprühen in einer Sprühdose. Das war so viel Arbeit das mit der Hand zu pinseln, ich würde es auf keinen Fall wieder so machen. Den Korpus kann man aber sehr gut mit einer Rolle streichen. Ich habe weißen Holzlack in der Farbe 095 verwendet.

Schritt 5: Nach dem ersten Streichen habe ich noch ein paar Unebenheiten und die Rillen verspachtelt und nach dem Trocknen mit einem mittelgroben Schleifpapier abgeschliffen. Anschließend habe ich noch 2 weitere Mal gestrichen, damit es wirklich perfekt ebenmäßig wird.

Schritt 6: Das fertig gestrichene Gitter wird mit ein paar Schrauben von hinten an den Korpus gebohrt. Auch hier wieder aufpassen, dass die Schrauben nicht zu lang sind. Die Zierleisten mit etwas Holzleim versehen und anschließend auf den Korpus drücken. Von hinten sollten noch ein paar Schrauben in die Leisten gebohrt werden, damit sie richtig schön fest sitzen. Den Winkel an den Seiten hatte ich übrigens direkt im Baumarkt gesägt. Viele Baumärkte haben solche Gehrungssägen hinter den Kassen für die Kunden aufgestellt.

Schon ist die DIY Heizkörperverkleidung fertig! Ich habe insgesamt 70€ für das komplette Material bezahlt, inklusive Zuschnitt. Wie gefällt euch das Ergebnis? Vielleicht habt ihr auch die ein oder andere Heizung zuhause die ihr gerne verstecken würdet? Ich freue mich über Feedback und Kommentare zu meinem DIY Tutorial.
DIY Heizungsverkleidung selber bauen

Baue eine DIY Heizkörperverkleidung nach Maß nach deinen eigenen Vorgaben und Wünschen mit dieser einfachen Anleitung zum nachmachen und selbst bauen. DIY Interior leicht gemacht!
Zarah
Zarah

Hallo und willkommen in meinem Blog! Ich kreiere mit Leidenschaft neue Schmuckstücke und stelle euch auf meinem Blog die Anleitungen zum nachbasteln bereit. Neue Ideen und Anregungen könnt ihr mir gerne per Mail zusenden!

  • Daria

    Wow, wie schön! Ich habe das gleiche Problem, dass ich bisher keine schöne Heizkörperverkleidung finden konnte, die entweder die richtigen Maße hatte oder einigermaßen bezahlbar war. Aber jetzt bin ich wirklich am Überlegen, mir selber eins zu DIYen :).

    Toller Beitrag.

    Feb 4, 2019at11:06 Antworten
  • Wiebke Wendt

    Die Verkleidung sieht richtig hübsch aus! Es gibt so Dinge im Haus, die man nicht sehen möchte bzw. muss. Werde ich mir merken.
    Herzlichst Wiebke

    Feb 8, 2019at08:11 Antworten
Hinterlasse einen Kommentar