to top

DIY TV Lowboard mit Akustikstoff – Sound durch versteckte Lautsprecher

DIY Lowboard mit Akustikstoff

Werbung – in diesem Beitrag befinden sich Werbelinks

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes DIY vorstellen, eines, auf das ich sehr stolz bin und mich jeden Tag erneut drüber freue: mein DIY Audioboard mit Akustikstoff. Der Clou ist hierbei: es sieht aus wie ein schlichtes, weißes Lowboard. Innen sind Lautsprecher verbaut, die durch eine Front aus Akustikstoff versteckt werden. Dadurch kann der Sound ungehindert durch den Akustikstoff in den Raum und Lautsprecher (meine sind diese hier: Sonos Play 3* & Play 5*), Kabel und was ihr sonst noch verstecken wollt sind nicht mehr zu sehen. Meine Lautsprecher haben den Vorteil, dass sie keinen Verstärker brauchen und somit kompakt genug sind um im Lowboard versteckt zu werden.

Mein Lowboard habe ich mir online bei Mycs* nach Maß konfiguriert da ich eine ganz bestimmte Vorstellung hatte wie es aussehen soll. Ich finde es passt perfekt dorthin und ist schön schlicht, so wie ich es haben wollte.

DIY TV Schrank – Kabel und Lautsprecher ordentlich verstecken

Ich finde es immer am Schönsten, wenn keinerlei Kabel oder Kram zu sehen sind. Denn durch herumliegende Kabel wirkt es immer schnell unordentlich und außerdem sind sie ganz schlimme Staubfänger. Daher habe ich bei meiner TV-Board-Planung bereits die Kabel vom Fernseher sowie die Stromkabel alle in der Wand/im Sideboard verschwinden lassen. Das ist natürlich viel mehr Arbeit als den Fernseher einfach hinzustellen, aber sieht in meinem Augen auch sehr viel besser und ordentlicher aus. Und wenn ihr wie ich eine Trockenbauwand habt, dann muss man nur 2 große Löcher in die Wand bohren, durch die die Kabel passen. Eins hinter dem Fernseher und eins hinter dem TV-Board.

lowboard

DIY Lowboard – Türen / Fronten aus Akustikstoff bauen

Nachdem mein Lowboard an der Wand hing, die Kabel verstaut und die Schubladen eingehängt waren, ging es an die Planung der Fronten aus Akustikstoff (z.B dieser hier: klick*). Ursprünglich hatte ich geplant die mitgelieferten Türen mit einer Stichsäge so auszuschneiden, dass nur noch ein Rahmen übrig bleibt. Diesen wollte ich dann mit dem Akustikstoff bespannen und innen festtackern. Da der Stoff aber leicht durchsichtig ist, hätte man den Rahmen immer durchgesehen. Und wie ich mich kenne, hätte mich das sehr gestört, wenn es nicht so ist wie ich es mir vorgestellt hab. Daher musste ein neuer Plan her.

Ich habe mir im Baumarkt ca. 2cm breite Winkelschienen aus Alu (z.B. diese hier: klick*) gekauft. Das Innenmaß der Fläche im Sideboard ist 36,5×36,5cm. Ich habe an jeder Seite noch mal 2mm Toleranz abgezogen, damit man die Fronten relativ leicht einsetzen kann. So blieben 36,3cm an jeder Seite. Da die Winkelschienen eine Stärke von 2mm haben, musste ich noch mal 4mm an 2 Seiten abziehen, da die Schienen ineinander gesteckt werden.

Blieben also 2 x 36,3cm und 2 x 35,9cm Schienen

Schritt 1: Aluwinkel auf die richtige Länge kürzen

aluwinkel kürzen

aluwinkel

Schritt 2: einen Rahmen bauen

alurahmen

Schritt 3: Akustikstoff zurechtschneiden

rahmen mit akustikstoff beziehen

Schritt 4: Der Akustikstoff wird nicht über die Seite mit dem Breiten Rahmen gespannt, sondern über die andere Seite, damit nichts durscheint. Auf der Seite mit dem breiten Rahmen habe ich doppelseitiges Klebeband befestigt um den Akustikstoff festzukleben. Der Stoff sollte gut über den Rahmen gespannt werden, damit er keinerlei Falten schlägt. Sobald das getan ist, kann der überschüssige Stoff einfach abgeschnitten werden.

doppelseitiges klebeband befestigen

akustikstoff ankleben

Nun sind die Fronten aus Akustikstoff fertig und bereit in das Sideboard eingesetzt zu werden.

diy lowboard akustikstoff

Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis, vor allem ist es wirklich sehr einfach und sieht total schick aus! Alles was ihr dafür benötigt, habe ich euch im Beitrag verlinkt und findet ihr auch noch mal in der nachfolgenden Übersicht.

Viel Spaß beim Nachbauen und schickt mir gerne eure Ergebnisse zu 🙂

Zarah
Zarah

Hallo und willkommen in meinem Blog! Ich kreiere mit Leidenschaft neue Schmuckstücke und stelle euch auf meinem Blog die Anleitungen zum nachbasteln bereit. Neue Ideen und Anregungen könnt ihr mir gerne per Mail zusenden!

  • Sandra

    Richtig schön geworden! Und mega coole Idee mit dem Akustiktoff!! :-O

    Sep 8, 2018at07:56 Antworten
Hinterlasse einen Kommentar

Folge mir auf Instagram
  • diy diyjewelry diybloggerde diyearrings
  • DIY Ohrringe Anleitung im Blog   diy diyjewelry earrings
  • DIY Armbnder  Anleitung im Blog   diy diyjewelry
  • Neue DIY Anleitung online Einfache Armbnder mit Schiebeverschluss
  •     interior4all interior4you germaninteriorbloggers germanblogger interior123 interiordecorating
  • Kitchen Goals    interior4all interior4you germaninteriorbloggers germanblogger interior123